Impfung Malediven: Typhus, Hep AB und Co.

Die Einreisebestimmungen Malediven haben wir geklärt, jetzt geht es um die Frage, welche Impfungen in Sachen Reisevorbereitungen für die Malediven wichtig sind. Bei der Frage nach der Impfung Malediven geht es erst einmal weniger um die generelle Frage, ob man Impfungen mag oder nicht bzw. ob man Impfungen strikt ablehnt oder befürwortet. Diese Frage muss sich jeder selbst beantworten. Wir können hier nur die Informationen des Auswärtigen Amtes und anderer wichtiger Informationsseiten zum Thema Reisesicherheit und Schutz der eigenen Gesundheit auf Reisen zusammentragen und Dir zur Verfügung stellen.

Jetzt Reise buchen & 50% sparen!

Das Wichtigste zu den Impfungen für die Malediven

  • Hepatitis A, Hepatitis B und Typhus gehören zu den typischen Impfungen
  • Für einen Langzeitschutz sind zum Teil bis zu vier Impfungen notwendig
  • Außerdem sollten die Standard-Impfungen aufgefrischt werden, sofern notwendig

Impfung Malediven: Diese brauchst Du und das kosten sie

impfung-malediven-wichtig
Eine Impfung für die Malediven kann wichtig werden

Für einen Aufenthalt auf den Malediven werden verschiedene Impfungen empfohlen. So zählen zum Beispiel die Impfungen gegen Hepatitis A und Hepatitis B als auch gegen Typhus zu den Malediven Impfungen, die man unbedingt vor einem Aufenthalt auf den Malediven machen lassen sollte. Ebenfalls wichtig schätzt das Auswärtige Amt die Einhaltung der Impfungen, die im Impfkalender nach Koch vorgesehen sind, ein. Dazu gehören zum Beispiel die Impfungen gegen Masern, Röteln und Mumms. Die Impfungen gegen Polio, Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten sollten ebenfalls auf dem neuesten Stand sein.

Die Kosten der Impfungen

Die Kosten für die einzelnen Impfungen sind höchst unterschiedlich. Für Kinder bis zum 18. Lebensjahr werden die Kosten für Impfungen teilweise von der Krankenkasse übernommen. Die Grippeschutzimpfung und die klassischen Impfungen nach Koch übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung auch für Erwachsene. Wenn es allerdings um die Impfungen gegen Hepatitis A oder Hepatitis B geht, musst Du die Kosten letztlich oftmals selbst übernehmen. Manche Krankenkassen tragen zwar auch die Kosten für Reiseimpfungen, hier solltest Du Dich allerdings vorher genau erkundigen und erst einmal selbst mit den Kosten rechnen.

Tipp: Mehr zum Thema Kosten der Impfungen

Wie hoch diese genau sind, kommt auf die Art der Impfung an, die DU wählst. Hepatitis A Impfungen können beispielsweise separat oder in Kombination mit der Hepatitis B Impfung vorgenommen werden. Wählst Du die separate Variante, brauchst Du zwei Impfungen zu jeweils rund 60,00 Euro plus die Kosten, die Dir der Arzt für seine Behandlung in Rechnung stellt. Die kombinierte Impfung Hepatitis A und Hepatitis B benötigt insgesamt drei Injektionen und kostet alles in allem rund 150,00 Euro bis 230,00 Euro. Eine Hepatitis B Impfung, für die auch wenn sie nur Hepatitis B betrifft drei Injektionen notwendig sind, kostet pro Injektion 65,00 Euro plus Arztnebenkosten. Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten der Impfstoffe.

Genaue und stets aktuelle Informationen zu den Kosten der einzelnen Impfstoffe findest du auf den Seiten des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn. Übrigens lässt sich auch die Impfung gegen Hepatitis A mit einer Typhus Impfung kombinieren. Der Impfstoff gegen Typhus erweist sich mit 25,00 Euro als relativ günstig.

Wann sollte man sich die Malediven Impfungen holen?

Hier gilt es abzuwägen, welche Impfungen gerade tatsächlich benötigt werden. Was die klassischen Impfungen nach dem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts angeht, solltest Du ohnehin regelmäßig Deinen Hausarzt kontrollieren lassen, ob Impfungen nachgebessert werden müssen, oder ob alle Impfungen vorhanden sind und Du vollen Impfschutz genießt. Was die Impfungen gegen Hepatitis A und Hepatitis B angeht, benötigt man eigentlich für einen vollumfänglichen Schutz gegen diese Krankheiten eine Phase der Immunisierung.

Hierzu erhältst Du die erste Injektion zur Impfung und dann nach einem festgelegten Zeitraum die zweite und gegebenenfalls später dann die dritte. Bei rund 95 % der Patienten würde bereits eine Impfung für die Bildung einer ausreichenden Anzahl von Antikörpern ausreichen, deshalb kann man gerade die Impfung für Hepatitis A auch noch kurz vor einem Urlaub machen lassen. Hier reicht es, wenn die erste Impfung 12 – 15 Wochen vor der Reise verabreicht wird. Die zweite Impfung sollte dennoch auf jeden Fall innerhalb von 6 – 12 Monaten nach der ersten Impfung erfolgen. Dann hast Du für 12 Jahre vollen Impfschutz.

Auslandskrankenversicherung Malediven

Neben der Impfung sollte auch noch die Auslandskrankenversicherung bedacht werden, die mindestens genauso wichtig ist. Wir haben alle Infos.

Zur Auslands-KV belesen

Immunisierung bei kombinierten Impfungen beachten

impfung-malediven-kombination
Es sollte der genaue Zeitplan beachtet werden

Wenn Du eine kombinierte Impfung oder nur eine Hepatitis B Impfung benötigst, sieht der Zeitplan etwas anders aus. Hier muss innerhalb von vier Wochen zweimal eine Impfdosis verabreicht werden. Danach sind rund 95 % der Patienten mit den notwendigen Antikörpern ausgestattet. Sechs Monate später erfolgt dann die dritte Injektion, die Dir einen Impfschutz von mindestens 10 Jahren einbringt. Wenn allerdings die Reise wirklich kurzfristig geplant ist und Du sicher gehen möchtest, dass Du wirklich den vollen Immunschutz hast, gibt es noch eine andere Variante der Impfung. Bei dieser schnellen Variante bekommst Du die zweite Dosis schon eine Woche nach der ersten und die dritte dann bereits drei Wochen später. So ist die Impfung innerhalb von vier Wochen komplett abgeschlossen. Allerdings empfiehlt es sich, um auch wirklich für einen ausreichenden Langzeitschutz zu sorgen, in diesem Fall nach rund 12 Monaten noch eine vierte Impfung machen zu lassen oder zumindest das Blut auf ausreichend Antikörper untersuchen zu lassen.

Die Typhus Impfung kann man als Spritze oder als Schluckimpfung bekommen. In beiden Fällen reicht eine Impfung für einen Schutz nach 10 – 14 Tagen. Insofern reicht hier eine Impfung kurz vor Reiseantritt.

Welche Malediven Krankheiten gilt es noch zu beachten?

Neben den Malediven Impfungen sind auch die Malediven Krankheiten ein wichtiges Thema, mit dem man sich vor einer Reise auf die Malediven auseinandersetzten sollte. Anders bei den Impfungen für Malediven ist es bei den Malediven Krankheiten, die wir hier zusammengetragen haben, so, dass es hiergegen keine wirksamen Impfungen gibt. Insofern gilt es bei den Malediven Krankheiten, sich vorher zu informieren, welche Vorsichtsmaßnahmen Du anwenden solltest, um diesen aus dem Weg zu gehen.

impfung-malediven-malaria
Krankheiten auf den Malediven sind selten, aber möglich

Dengue-Fieber

Das Dengue-Fieber ist spätestens seit der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien jedem ein Begriff. Übertragen von Mücken macht sich das Fieber letztlich wie eine Malaria Infektion oder wie eine klassische Grippe bemerkbar. Fieber, Kopfschmerzen, ein Gefühl von Schwachheit und Hautausschlag sind die gängigsten Symptome. Es gibt weder wirksame Medikamente noch eine Impfung gegen diese Krankheit. Ein ernsthafter Verlauf mit gesundheitlichen Folgeschäden ist allerdings die absolute Seltenheit. Besonders gefährdet sind hier allerdings Schwangere. Denn das Dengue-Fieber kann zu Missbildungen bei ungeborenem Kindern führen. Wer also schwanger ist oder schwanger werden möchte, sollte unbedingt den ganzen Tag ausreichend Mückenschutzmittel tragen und nachts ein Moskitonetz über dem Bett aufhängen lassen. Vor allem in den Abend- und Nachtstunden empfiehlt sich dabei außerdem, lange Kleidung zu tragen. Die Übertragungszeit für das Dengue-Fieber ist klassischerweise die Regenzeit, also hier die Zeit von Mai bis Oktober.

Malaria

Endemische Malaria gibt es auf den Malediven nicht. Insofern erfolgt die Übertragung auch hier nur über den Stich einer Mücke und bis auf den eher unzureichenden Schutzversuch durch Malaria-Profilaxe, von der viele Ärzte inzwischen abraten, gibt es auch hier wenige wirklich wirksame Gegenmittel. Gegen Malaria wird empfohlen, lange Kleidung zu tragen, den ganzen Tag ausreichend Mückenschutzmittel aufzutragen und ein Moskitonetz zum Schlafen über dem Bett anbringen zu lassen.

Tipp: Vorsichtsmaßnahmen bei Durchfall & Magen-Darm

Grundsätzlich sind die hygienischen Bedingungen in den Resorts der Malediven sehr gut. Dennoch gibt es einige Dinge, die man nicht tun sollten: So ist das Leitungswasser nicht genießbar und sollte daher nicht getrunken werden. Eiswürfel sind generell okay, da aus eigenen Filteranlagen, für Personen mit einem empfindlichen Magen aber zu meiden. Früchte sollten generell ohne Schale verzehrt werden.

Durchfall und Darmerkrankungen

Das Wasser, das auf den Malediven aus den Wasserhähnen kommt, ist in der Regel kein Trinkwasser. Generell lässt die Wasserqualität, was Reinlichkeit und Trinkbarkeit angeht, zu wünschen übrig. Insofern solltest Du zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser oder aber Leitungswasser, das abgekocht und/oder chemisch gereinigt wurde, verwenden. Auch von Speisen, die klassisch abgewaschen werden müssen, wie Salate oder Obst, das ungeschält serviert wird (Äpfel, Weintrauben etc.) solltest Du die Finger lassen, wenn Du nicht eine Dauerkarte auf der Toilette buchen möchtest. Generell gilt, dass man den klassischen Durchfall und weitere Darmerkrankungen, wie man sie in vielen Ländern zu sehen bekommt, nicht mit einer Malediven Impfung umgehen kann. Hier genügen jedoch bereits ein paar einfache Hygiene-Regeln, damit man eine solche Erkrankung vermeiden kann.

Vor allem in Ländern, in denen es nicht viel bringt, sich die Hände zu waschen, da das Wasser aus dem Wasserhahn mit unzähligen Bakterien versetzt ist, ergibt es Sinn, Desinfektionsmittel für die Hände mitzuführen. Dazu kommt, dass Du immer ausreichend Trinkwasser in geschlossenen Flaschen im Haus haben solltest. Auch Wunden sollten niemals mit etwas anderem als Trinkwasser ausgewaschen werden. Wer bei der Nahrung auf einige Grundregeln achtet, wie den Umstand, dass die Nahrung ausreichend durchgegart oder durchgebraten sein sollte oder das man auf Eiswürfel in Getränken lieber verzichtet, hat beste Chancen, den Malediven Urlaub ohne einen Zwischenfall in Sachen Durchfall oder Darmerkrankung zu überstehen.

[yuzo_related]

Alles geklärt? Dann jetzt günstigen Malediven Deal buchen

Konnten wir alle Fragen in Sachen Malediven Impfungen klären? Gut, dann kann es ja jetzt an die konkrete Urlaubsplanung gehen. Und da gibt es noch vieles zu beachten. Am wichtigsten ist aber erst einmal die Frage, wo es genau hingehen soll auf den Malediven. Am besten wirfst Du gleich einen Blick in den Reiserechner, in dem du Deine eigene Pauschalreise zusammenstellen kannst. Pauschal und doch ganz individuell.

Jetzt Top Deal buchen!

Fazit: 2 Pflichtimpfungen sollten gemacht werden

Wer eine Reise auf die Malediven plant, sollte auf jeden Fall eine kombinierte Hepatitis A und B Impfung und eine Typhus Impfung vornehmen. Die darüber hinausgehenden Impfungen aus dem Standardrepertoire der impfenden Ärzte sind oftmals eher Ansichtssache, können aber nicht schaden, wenn sie auf dem neuesten Stand sind.

Rating: 4.7/5. Insgesamt: 10
Bitte warten…
Reise buchen
Malediven Deals

Suche dir selbst eine individuell Malediven-Reise heraus!

Jetzt kostenlos Rechner nutzen
Malediven entdecken